Seeuferbebauung Flugfeld, Böblingen, DE, 2021, 1. Preis

Geladener Wettbewerb, Stahl

Neubau eines 5-geschossigen Bürogebäudes in Skelettbauweise auf gläsernem Sockel. Die Anforderungen an das Tragwerkskonzept charakterisieren sich durch die 8 m auskragenden Obergeschossen über dem EG-Riegel sowie der stützenfreien Überspannung der Werkstattsituation im EG in Gebäudequerrichtung über 18 m. Die gewählte Skelettbauweise in Stahlbeton mit einem integriertem, geschossübergreifenden Stahl-Fachwerkträger in der Fassadenebene, der punktuell zurückgehängt wird, reagiert effizient und filigran auf die statische Situation. Die Abstimmung der Anordnung der rückhängenden Diagonalen mit den innenliegenden Lichthöfen erlaubt dabei eine maximale Flexibilität des Grundrisses in Bezug auf die Nutzung und ermöglicht eine Ablesbarkeit des Kraftflusses im Gebäude sowie der Fassade. Die Abfangung der Obergeschosse über der Werkstatt/Showroom erfolgt über schlanke Stahlbetonträgern, die im Stützenraster angeordnet sind.

Material: Stahlbeton, Stahl, Glas

Auftrag: Motorworld Trademark Managment GmbH
Architektur: Riehle Architekten
Leistungen: Beratung Tragwerksplanung
Planungszeitraum: 2021

up

up