Maritim Seebrücke, Timmendorfer Strand, 2017

Brücke

Mit dem "Timmendorfer Bogen" entsteht ein neuer, zentraler Anziehungspunkt am Strand nördlich der Seeschlösschenbrücke und Seebrücke Niendorf mit Sonnendeck, Bootsanleger und mehreren Aufenthaltsgelegenheiten die zum Verweilen einladen.
Als Wetterschutz wird eine „feste“ textile Überdachung mir einem Durchmesser von ca. 9m vorgeschlagen. Hier wurde bewusst auf mechanische Teile verzichtet um eine lange „wartungsfreie“ und wirtschaftliche Lösung zu ermöglichen. 
Die Seebrücke ist als gevouteter Durchlaufträger in Verbundbauweise über insgesamt 16 Felder geplant. Durch die Verjüngung des Querschnitts von 75cm Bauhöhe über den Pfeilern auf 50cm in Feldmitte entsteht eine dynamische Silhouette, welche dem Betrachter die Logik der Konstruktion erschließt. Die Spannweite des Regelfelds beträgt 16m, die Brücke endet in einer 8m frei auskragenden Aussichtsplattform.

Auftraggeber: Gemeinde Timmendorfer Strand
Kooperation: bürolang und Johannes Pellkofer
Leistungen: Tragwerksplanung
Planungszeitraum: 2016-2017

up

up