Fußgängerbrücke Baunach, 2015, 2. Preis

Brücke, Geladener Wettbewerb, Stahl

Die Gestaltung des neuen Fußgängerstegs erinnert in seiner Silhoutte an die Steuerstäbe eines Floßes oder Stocherkahns, der ursprünglichsten Form der Fortbewegung in flachen Gewässern. Im Abstand von 3,50m tritt er in seiner Gestalt und seinen Elementen bewusst zurückhaltend und respektvoll gegenüber der Bestandsbrücke auf, ohne jedoch gänzlich auf Eigenständigkeit zu verzichten.

Auftraggeber: Stadt Baunach
Architekt: arch22
Landschaftsplanung: Grüne Welle
Leistungen: Tragwerksplanung, Konzept
Planungszeitraum: 2015

up

up