Flectofin®

Biegeaktiv, CFK/GFK

Am Institut für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen (ITKE) der Universität Stuttgart wurden im Rahmen des BMBF-geförderten Forschungsprojektes „Biegsame Flächentragwerke“ wandelbare Systeme auf der Grundlage elastischer Strukturverformung entwickelt. In einem interdisziplinären Forschungsteam wurden dafür Anleihen aus der Natur entnommen. Der Flectofin® wurde vom Bestäubungsmechanismus der Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae) abgeleitet. Der stufenlos verformbare Klappmechanismus wird für wandelbare Verschattungssysteme eingesetzt. Das Besondere daran ist, dass alle Bestandteile der Mechanik, die für eine komplexe Verformung nötig sind, in einem einzigen lokal ausdifferenzierten Bauteil vereint sind. Dadurch entfallen anfällige Gelenke oder komplizierte Elementfügungen.  

Projektteam: Institut für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen – Prof. Jan Knippers, Plant Biomechanics Group Freiburg – Prof. Thomas Speck, Institut für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) – Markus Millwich, clauss markisen Projekt GmbH 

Wissenschaftler: Julian Lienhard (ITKE), Simon Schleicher (ITKE), Simon Poppinga (PBG), Tom Masselter (PBG), Lena Müller (ITV), Julian Sartori (ITV) 

Beitrag des str.ucture Ingenieurs Julian Lienhard: Projektbeantragung und Leitung, Formfindung und Tragwerksplanung mit Finite-Elemente Simulation 

up

up